"UmsatzTurbo Firmenpartnerschaft
Wie Du schnell und einfach viele Kunden gewinnen kannst!"

kostenloser Online-Kurs

Wie Du Deinen Umsatz-Turbo aktivieren kannst!

Was Du in diesem kostenlosen Online-Training lernen wirst

  • Geheimnis #1

    “Wie Du durch
    Firmenpartner- schuften
    über 1.000.000 €
    Umsatz machen kannst”

  • Geheimnis #2

    “Wie Du schnell an
    Firmenpartner kommst!”
    (Es ist einfacher als Du denkst!)

  • Geheimnis #3

    “Wie Du in kurzer Zeit
    über 1.000 Neukunden
    erreichen kannst, für
    unter 100€ im Monat.”

arrow

"Sichere Dir heute noch einen kostenlosen Online-Trainings-Platz und registriere Dich JETZT!"

Product Bundling - So gehts

Unter dem Begriff des Produkt Bundling versteht man grundsätzlich ein gemeinsam abgepacktes Waren- oder Dienstleistungsbündel. Im deutschen Sprachraum kennt man den Begriff des Produkt Bundling auch genannt Produktpakete oder dem Begriff des sogenannten Bündelangebot (aus dem Englischen wird das Bundle in das Bündel übersetzt). Man versteht darunter also ein ganzes Set an Produkten oder Leistungen, welche zu einem Paket zusammengefasst werden und in Form eines Angebotes an den Kunden geschickt werden.

Wenn der Kunde also mehrere Produkte oder Dienstleistungen bestellt, soll er Vorteile genießen können. Solche Vorteile können unter Umständen Preisnachlässe oder verbesserte Lieferkonditionen sein. Ebenso können sie neben dem Preisvorteil auch noch Sonderleistungen enthalten. Mit dem Produkt Bundling werden dem Kunden also Vorteile in den Raum gestellt, die er bei normalem, einmaligen Kauf eines Produktes nicht hätte.

Zumindest wird dem Kunden dieser Vorteil gegenüber der Abnahme der einzelnen Produkte bzw. Dienstleistungen suggeriert. Oft handelt es sich nämlich auch nur um sogenannte Lockangebote die bei einem zweiten sorgfältigen Blick gar nicht mehr so günstig sind.

Ein Beispiel verdeutlicht das Produkt Bundling ein wenig besser. So gibt es beispielsweise bei einer Bündelung des Produkts mit einer dazu passender Erweiterung eines Erweiterungsproduktes eine Software gratis dazu. Es kann sich damit um ein Sonderangebot handeln,wenn man etwa beispielsweise nicht die aktuellste Software bekommt sondern eine veraltete Version. Diese wird aber gratis mit dem anderen Produkt mitgeliefert. Es handelt sich damit um ein sogenanntes Add on!

Ebenso kann man als sehr gutes Beispiel eines Produkt Bundling - Produktpakete die Kombination einer neuen Graphic Card ansehen die als Zusatz zu Computerspielen mit spektakulären Grafikeffekten mitgeliefert wird. Dies dient nicht nur als direkter Produkt Bundling sondern soll dem Kunden auch die Leistung der Karte demonstrieren. Die eigentliche Kombination der Graphic Card mit den verschiedenen Programme hört sich natürlich sehr verlockend für den Kunden an.

Das Produkt Bundling hat somit seine unterschiedlichen Stärken, Schwächen und Schwerpunkte. In der Praxis kommt das Produkt Bundling sehr oft im Rahmen einer Kombination von Kaufgeschäften mit sogenannten Dauerschuldverhältnissen vor. Wie bereits anhand der Beispiele weiter oben ersichtlich wird, findet man das Produkt Bundling durchwegs oft im Telekommunikationsbereich.

Vor allem findet man es häufig uner Verwendung von Komplettangeboten die etwa in Verbindung mit Komplettanschlüssen geliefert werden. Das Produkt Bundling muss man aber sehr genau von einer anderen Form der Preisnachlässe abgrenzen. Es hat nichts gemein mit anderen Form des Angebotes wie zum Beispiel jenes des Naturalrabattes. Im krassen Gegensatz zum Produkt Bundling steht die sogenannte Entbündelung.

Produktpakete oder Produktpaketering gratis oder als Test

Im Vergleich zum Produkt Bundling - Produktpakete steht die sogenannte Entbündelung. Sie kommt ebenso sehr häufig im Bereich der Telekommunikation im Verkauf zur Anwendung. Die gesamte IT Industrie bedient sich praktisch dieser Marketing Methode. Wie der Name bereits sagt, geht es bei der Entbündelung darum, das separate Angebot von einzelnen Leistungen anzubieten. Es sind vorwiegende Angebote, welche zunächst gebündet wurden und auf diesem Weg auf dem Markt erhältlich waren.

Als Beispiel könnte man in diesem Zusammenhang etwa die Entbündelung der Teilnehmeranschlussleitung eines Festnetzanschlussbeziehers sehen, wobei der Kunde auf einem Teilstück der Leitung (zum Beispiel der Leitung von T- Mobile) die Services dieses Stückes anmietet und die Bezahlung für die anteiligen Dienste aber von einem dritten Anbieter dem Kunden verrechnet werden. Das eine Telekommunikationsunternehmen mietet somit Leitungen, die ursprünglich der T- Mobile gehören und verrechnet eine Teilleistung an den Kunden. Solche Servicepauschalen wurden in der Vergangenheit häufig dem Kunden angeboten, weil er dadurch Preisnachlässe gegenüber den Kosten seitens des Hauptbetreibers lukriieren konnte.

Häufige Anwendung dieses Prinzips fand man etwa bei der Entbündelung von DSL Anschlüssen eines Festnetzanschlusses. So wurden praktisch Vorleistungen von einem dritten Anbieter verrechnet. Der Kunde konnte auf diese Weise die Vorteile eines Preisnachlasses generieren und der Hauptanbieter (in diesem Fall die T- Mobile) konnte die Auslastung seiner Netze durch Weitervermietung gewährleisten.

product bundling

produktpakete

produktpaketering

kostenlose produktpakete

gratis produktpakete

produkttest pakete