"UmsatzTurbo Firmenpartnerschaft
Wie Du schnell und einfach viele Kunden gewinnen kannst!"

kostenloser Online-Kurs

Wie Du Deinen Umsatz-Turbo aktivieren kannst!

Was Du in diesem kostenlosen Online-Training lernen wirst

  • Geheimnis #1

    „Wie Du durch
    Firmenpartner- schuften
    über 1.000.000 €
    Umsatz machen kannst“

  • Geheimnis #2

    „Wie Du schnell an
    Firmenpartner kommst!“
    (Es ist einfacher als Du denkst!)

  • Geheimnis #3

    „Wie Du in kurzer Zeit
    über 1.000 Neukunden
    erreichen kannst, für
    unter 100€ im Monat.“

arrow

"Sichere Dir heute noch einen kostenlosen Online-Trainings-Platz und registriere Dich JETZT!"

Ingredient Branding Definition

Wenn man den Begriff des Ingredient Branding öffentlich erwähnt, dann erntet man in der Regel rauchende und fragende Köpfe als Reaktion. Der Begriff ist, im Vergleich zu anderen gängigen Ausdrücken des modernen Marketings (zum Beispiel PR oder promotion) fast gänzlich unbekannt. Nicht ganz so unbekannt dürfte der Begriff des Ingredient Branding aber gar nicht sein, wenn es ihn anhand eines praktischen Beispiels kurz erklärt.

Besonders Fahrrad begeisterte Personen könnten vermutlich sehr schnell das allseits bekannte „Aha – Erlebnis“ haben aber dennoch nicht den Bezug zum Ingredient Branding herstellen. Nennen wir das Kind einmal beim Namen. Wer gerne mit dem Mountain Bike die Berge seiner Umgebung unsicher macht, dem ist vermutlich der Begriff Shimano bekannt. Es handelt sich dabei um ein Fahrradzubehör eines Mountain Bikes. Sehr konkret geht es dabei um eine Gangschaltung, die speziell für solche Räder hergestellt wird. Es handelt sich dabei um eine sehr renommierte Marke und für viele Sportler ist es die Schaltung schlechthin.

Sie verbinden mit dem Namen "Shimano" Qualität und Leistung. Ebenso gängig dürfte der Begriff „Gore Tex“ in Sachen Outdoorkleidung sein.

Fast jeder Person fällt zu diesem Begriff wohl etwas konkretes ein. Nun, man könnte sich die Frage stellen warum das so ist? Irgendwie werden wohl Marketing Genies daran gearbeitet haben und für diese Marken ein positive Image aufzubauen.

Letztlich haben dabei Marketingexperten hart dafür gearbeitet, dass diese Begriffe fast jedem deutschen Bürger ein Begriff ist. Die Antwort liegt unter anderem in dem Begriff bzw dem Konzept des Ingredient Branding. Doch die Rechnung geht nicht immer auf.

Für jene Leute denen etwa der Name kein Begriff ist, sei geraten, dass sie sich einmal ein Fahrrad genauer ansehen. Fast jedes moderne Markenrad ist nämlich bei genauerem Hinsehen mit einer Gangschaltung ausgestattet die mit dem Schriftzug "Shimano" ausgestattet wurde.

Damit hat der japanische Anbieter dieser qualitativ hochwertigen Schaltungen etwas erreicht, was viele der Konkurrenten nicht erreicht haben. Shimano wird also wegen seines Ingredient Branding von der Konkurrenz bewundert.

Das Ingredient Branding hat bei Käufern auch bewirkt, dass Fahrradkäufer heute in erster Linie auf das Fabrikat der Gangschaltung achten und nicht mehr auf die Marke des Rades. Dies ist ganz offenbar heute sehr vielen Personen heute wichtiger.

Mit seiner einzigartigen Strategie des Ingredient Branding hat der qualitativ hochwertige Hersteller von Gangschaltungen bei einzelnen Komponenten einen Marktanteil von 80 Prozent erreicht.

Ingredient Branding B2B Erklärung

Der interessierte Leser kann sich bereits ausmalen, dass es beim Ingredient Branding in erster Linie um die Bildung und den Aufbau einer Marke geht. Man versucht also für ein Produkt einen Markenwert zu schaffen der über jenem der Konkurrenz liegt. Konkret geht es aber darum, dass man den erhöhten Markenwert schafft, indem man ihn als Bestandteil eines weiteren Produktes sieht.

Man verfolgt somit als Unternehmen das Ziel, dass man als Teil eines Kernproduktes wahrgenommen wird und letztlich deren Markenwert übertreffen kann. Die Kriterien für diese Überlegenheit können unterschiedlich sein, wie zum Beispiel die Qualität oder Leistungsfähigkeit des einzelnen Bestandteils des Gesamtproduktes. Man versucht auch, den Kunden betreffend des Markenbewusstseins zu schulen und ihn auf den Mehrwert aufmerksam zu machen . Im Fall des oben genannten Produktes einer Gangschaltung ist es die qualitativ hochwertige Ausarbeitung der Schaltung.

Weitere bekannte Beispiele für das Ingredient Branding sind zum Beispiel die Prozessoren von der amerikansichen Firma Intel oder der in Coca Cola enthaltene Süssstoff Aspartam.

Der Stellenwert des Ingredient Branding innerhalb des internationalen Marketings im Unternehmen ist durchwegs hoch. Meist nimmt er sogar eine Sonderstellung ein. Allerdings muss auch das Produkt dafür passend sein, denn nicht überall funktionier das Ingredient Branding.

Am besten funktioniert das Ingredient Branding bei Produktion aus dem Industrie- und Konsumgüterbereich.

Bei all den Lobeshymnen muss man aber auch sagen, dass sich das Ingredient Branding nicht überall bewährt. Es funktioniert daher auch nicht für alle Marken- und Produktkooperationen (kombinationen).

ingredient branding

ingredient branding beispiele

ingredient branding definition

ingredient branding b2b

ingredient branding nachteile

ingredient branding erklärung

ingredient branding strategy

ingredient branding ppt

was ist ingredient branding