"UmsatzTurbo Firmenpartnerschaft
Wie Du schnell und einfach viele Kunden gewinnen kannst!"

kostenloser Online-Kurs

Wie Du Deinen Umsatz-Turbo aktivieren kannst!

Was Du in diesem kostenlosen Online-Training lernen wirst

  • Geheimnis #1

    „Wie Du durch
    Firmenpartner- schuften
    über 1.000.000 €
    Umsatz machen kannst“

  • Geheimnis #2

    „Wie Du schnell an
    Firmenpartner kommst!“
    (Es ist einfacher als Du denkst!)

  • Geheimnis #3

    „Wie Du in kurzer Zeit
    über 1.000 Neukunden
    erreichen kannst, für
    unter 100€ im Monat.“

arrow

"Sichere Dir heute noch einen kostenlosen Online-Trainings-Platz und registriere Dich JETZT!"

Vorteile Gutschein Marketing

Erfolgreiches Gutschein Marketing beginnt mit einer guten und effizienten Vorbereitung und einem fein säuberlich ausgearbeiten Marketing Plan. Viele Unternehmen nutzen bereits Gutschein Marketing für ihren Webshop um so eine gesteigerte Kundenbindung zu erhalten und die Umsätze zu steigern. Vielfach meckern aber Unternehmen über die schlechte Performance ihrer Kampagnen. Im Prinzip gehört diese Form des Marketings zu den ältesten Formen des Marketings überhaupt. Auch schon vor dem Internet erfreute sich das diese Form des Marketings einer enormen Beliebtheit. Aber seit Websites wie zum Beispiel Groupon oder andere Gutschein Betreiber hat das Gutschein Marketing einen regelrechten Boom erlebt. Man nutzt Gutscheine heute nicht nur im Webshop sondern auch in bestimmten Formen des Suchmaschinenmarketing.

Während es zu einem Boom kam, seit es durch Groupon und Co. salonfähig wurde, so hat aber insgesamt auch der Ruf ein wenig darunter gelitten. Es ist ein wenig in Verruf geraten. Aber nicht nur Groupon hat mit seinem Direktvertrieb von Gutscheinen diese Form des Marketing revolutioniert.

Erstmals in Erscheinung getreten sind Gutscheine im Jahre 1887 in einer Kampagne vom damaligen Start Up Coca Cola. Bereits zur damaligen Zeit wollte man mit dieser Form des Marketings die Käufer zum Kauf einer Coke bewogen werden, um sie so auf den (guten) Geschmack zu bringen. Gutschein Marketing ist also keine neue Form und hat sich seit dem Jahre 1887 auch in den unterschiedlichsten Formen und Ausprägungsarten (auch offline) am Markt etabliert.

Zum Beispiel sind in den 90er Jahren verschiedene Kundenbonusprogramme wie zum Beispiel jenes von Payback auf den Markt gekommen. Gutschein Marketing galt damals in den 90 er Jahren als Revolution und hat somit erstmals das Gutscheingeschäft automatisiert. Während diese Programme eher auf Kundenbindung abzielten, setzen Dealportale wie „Groupon“ und „Citydeals“ heute verstärkt auf den Impulskäufer und die Angst, eine einmalige Gelegenheit zu verpassen.

Gutschein als Marketinginstrument

Gutschein Marketing ist auch durch andere Shop Betreiber direkt verlinkt. Weiters gibt es vielmehr die Affiliate Websites, wie zum Beispiel Gutscheinpony und Gutscheinrausch, welche ihrerseits wiederum mit Ihren Gutscheinen viel Geld verdienen können.

Während der Leitspruch des Gutschein Marketing jener ist, dass man Mitnahmeeffekte für Sparfüchse zu generieren versucht, so steckt aber doch ein gröberer und weitläufigerer Effekt dahinter. Denn in erster Linie möchte man mit den Gutscheinen zusätzliche Kunden und Umsätze gewinnen.

Wenn man Gutschein Marketing intelligent durchführt, dann kann man das mit Hilfe von einigen praktische Tipps sehr erfolgreich umsetzen. Intelligentes Gutschein Marketing bedeutet aber nicht nur kurzfristig gute Umsätze sondern auch zusätzliche Neukunden für den eigenen Shop und dies ohne zusätzliche Provisionen für Partnerprogramme auszugeben.

Während das Gutscheingeschäft in der offline Ära durchwegs dezentralisiert durchgeführt wurde, so läuft heute der Großteil des Gutscheingeschäftes jedoch über Gutscheinplattformen, wie die bereits oben kurz angesprochene „Gutscheinpony“  & Co.. Solche Websites generieren heute einen großen Umsatz.

Die Funktionsweise dieser Websites ist aber sehr simple, denn es werden dabei meist keine potenziellen Neukunden mittels eines Gutscheins auf die neuen Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam gemacht, sondern man versucht eher Sparfüchse anzulocken. Dies erfolgt beim Gutschein Marketing mit Hilfe von Gutscheincodes, die man während der Bestellung später (meist mit einem großzügigen Ablaufdatum versehen) im Shop einlösen kann.

Vom Prinzip her versucht das Gutschein Marketing also, den Warenkorb des Shops, der in der Praxis eigentlich bereits gefüllt ist, weiter gut zu befüllen. Man zielt daher darauf ab, dass man die Ersparnis des Käufers noch weiter optimieren kann.

Vielfach bemängelt man aber, dass es sich bei den neuen Kunden nur um Schnäppchenjäger handelt und diese kein zweites Mal ins Geschäft kommen und wieder etwas kaufen. Es handelt sich somit um einmalige Kunden denen man die Produkte oder Dienstleistungen zu einem Spottpreis offeriert. Damit wäre dann der eigentliche Zweck nicht erfüllt, denn natürlich möchte man langfristige Kunden mit dem Gutschein Marketing gewinnen.

gutschein marketing

gutschein marketinginstrument

marketing gutschein

gutschein peine marketing

vorteile gutschein marketing

gutschein stuttgart marketing

gutschein affiliate marketing

online gutschein marketing