"UmsatzTurbo Firmenpartnerschaft
Wie Du schnell und einfach viele Kunden gewinnen kannst!"

kostenloser Online-Kurs

Wie Du Deinen Umsatz-Turbo aktivieren kannst!

Was Du in diesem kostenlosen Online-Training lernen wirst

  • Geheimnis #1

    “Wie Du durch
    Firmenpartnerschaften
    über 1.000.000 €
    Umsatz machen kannst”

  • Geheimnis #2

    “Wie Du schnell an
    Firmenpartner kommst!”
    (Es ist einfacher als Du denkst!)

  • Geheimnis #3

    “Wie Du in kurzer Zeit
    über 1.000 Neukunden
    erreichen kannst, für
    unter 100€ im Monat.”

arrow

"Sichere Dir heute noch einen kostenlosen Online-Trainings-Platz und registriere Dich JETZT!"

Was ist email Marketing

E-Mail Marketing kann als ein Teilbereich des Direktmarketings gesehen werden. Grundsätzlich arbeit man bei dieser Form des Marketings mit Hilfe von digitalen Nachrichten. Inhaltlich und disziplinär betrachtet handelt es sich bei dieser Form des modernen Marketings im eigentlichen Sinne um Online Marketing, das bereits in einem vorigen Kapital eingehend behandelt wurde.

Wenn man es in einem weiteren Sinne erfassen möchte, dann handelt es sich beim E-Mail Marketing um den Bereich des Direktmarketings und ist auch diesem richtigerweise zuzuordnen. Unternehmen wenden es dazu an, um auf Basis bestehender Kundenkontakte diese weiterhin auszubauen bzw auch die bestehenden Kontakte mit den Kunden weiter und vertieft zu festigen. Aus dem Namen geht bereits hervor, dass sich dieser Teil des Marketing Mix über das Versenden von Emails am Kunden orientiert.

Wenn man sich diese Form des Marketings inhaltlich ansieht, dann fällt auf, dass man es generell betrachtet in zwei verschiedene Arten unterteilen kann. Man kann es auch hinsichtlich der verschiedenen Herangehensweisen im Rahmen von E-Mail Marketing unterscheiden.

Der Vorteil des E-Mail Marketing ist, dass man sich auch sehr gezielt auf einen Kunden bzw einen ganz konkreten Kundenkreis einstellen kann.

Wenn man zum Beispiel als Unternehmer versucht, mit dem Versand einer E Mail beispielsweise gezielt eine einzelne Person anzusprechen, dann kennt man im Bereich des E-Mail Marketing auch dafür einen ganz speziellen Fachbegriff. Man spricht in diesem Fall von einer sogenannten one-to-one Kommunikation. Bei dieser Strategie versucht das Unternehmen, einem ganz bestimmten Kunden eine ganz spezielle Ware oder Dienstleistung schmackhaft zu machen.

Es muss aber das E-Mail nicht an eine ganz bestimmte Person gerichtet sein, sondern kann sich auch an einen bestimmten Personenkreis richten. Beim E-Mail Marketing spricht man allerdings nicht von one-to-many Kommunikation sondern umfasst dies mit einem anderen Fachbegriff: dem Massenmail. Das E-Mail Marketing kann aber auch völlig andere Formen annehmen, die dann beim Kunden nicht immer wohlwollend aufgenommen wird.

Wenn diese Form des E-Mail Marketing dann sogar so arg ausartet, dass wahllos viele Personen angeschrieben werden, dann spricht man hier nicht mehr vom klassischen E-Mail Marketing sondern weitläufig eher von Spam. Spam kann jeden User im Internet zum absoluten Wahnsinn treiben und wird daher von renommierten Unternehmen nicht betrieben, da sie in die gegenläufige Meinung abdriftet. Man verfehlt damit nämlich das unternehmerische Ziel und trägt in keinster Weise zu einem verbesserten Image bei. Daher verzichten die meisten Unternehmen auf das Aussenden von Spam.

E-mail-Marketing rechtliche Rahmenbedingungen

Man kann spam, das man gezielt nicht als eine Form des E-Mail Marketing nennen sollte, sogar so exzessiv betreiben, dass man damit auch enormen wirtschaftlichen Schaden anrichtet. Denn man benötigt teilweise auch Spamfilter um entrsprechende Spam E-Mails abzuwehren. Man unterscheidet im klassischen Sinne auch zwischen dem E-Mail Marketing und einem Newsletter.

Grundsätzlich wird diese Form des Marketings im Rahmen des Marketing Mix ausgewogen eingesetzt um an das Ziel zu kommen. Es erfolgt grundsätzlich im Rahmen eines effektiven Kundenkontakts. Man versucht dieses Tool als Einheit einer modernen Kundenpflege einzusetzen. Heute wird es daher praktisch von allen Unternehmen als fast unumgänglich angesehen.

Allerdings stehen dem Unternehmen heute auch vielfältige und andere Methoden im Sinne des klassischen Marketing Instrumentes zur Verfügung. Nebenher stehen dem Unternehmen auch eine kleine Auswahl an Tools zur Verfügung, mit deren Hilfe der Kundenkontakt gepflegt werden kann. Das E-Mail Marketing bedient sich hier auch zum Beispiel dem Einsatz von sogenannten E-Mailings oder auch den wie bereits eingangs kurz erwähnten, klassischen Newsletter.

Bei den erstgenannten handelt es sich beim E-Mail Marketing um den unregelmäßigen Versand von Emails. Diese Mails werden aus dem Grund nur in unregelmäßigen Abständen versandt, weil es zum Beispiel eine aktuelle Aktion gibt worauf man den Kunden hinweisen möchte. Weiters kann es unter Umständen ein neues Produkt geben, welches das Unternehmen seinen Kunden mit Hilfe des E-Mail Marketing vorstellen möchte. Es dient also dazu, den Kunden darauf aufmerksam zu machen. Aus diesem Grunde werden immer noch gerne newsletter versandt.

Dann gibt es noch den. Der Unterschied zum Newsletter Versand zu normalen E-Mailings ist hier darin zu sehen, dass man den Newsletter in unregelmäßigen Abständen verschicht der aber doch beim Kunden den Eindruck vermitteln sollte, dass er in regelmäßigen Abschnitten versandt wird.

e-mail-marketing

e-mail-marketing das umfassende praxis-handbuch

e-mail-marketing rechtliche rahmenbedingungen

e-mail-marketing manager

e-mail-marketing das umfassende praxis-handbuch pdf

e-mail-marketing software

email-marketing wiki

e mail marketing anbieter

e mail marketing rechtliche grundlagen

e-mail marketing tipps

was ist email marketing

e mail marketing was ist erlaubt

was kostet e mail marketing

wie funktioniert e mail marketing

warum email marketing

e-mail-marketing kaum eine e-mail ist rechtskonform

working in email marketing

ab testing email marketing

teste ab e mail marketing